FAQ Alarmanlagen

Wir haben für Sie gängige Fragen und Antworten rund um das Thema Alarmanlage zusammengestellt.

Wie sichere ich mein Gebäude am besten mit einer Alarmanlage?

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen drei Arten von Einbrüchen:

  1. Klassisches Aufhebeln von Fenstern, oder Türen.
  2. Aufbohren, oder Einschlagen in der Nähe des Griffs, um so anschließend das Fenster öffnen zu können.
  3. Komplettes Einschlagen, oder Ausrahmen von Fenstern und Türen. Das Fenster muss hier nicht geöffnet werden, die Einbrecher steigen einfach durch die Öffnung. (Hierzu zählen außerdem Einbrüche durch das Dach, oder durch Wände.)

 

Grundsätzliche Sicherungsmöglichkeiten

 

Eine Alarmanlage kombiniert verschiedene Sensoren, um Einbrüche verschiedenster Art zu erkennen. Dafür kommen unterschiedliche Sensoren, wie z.B. Magnetkontakte, Glasbruchmelder, oder Bewegungsmelder zum Einsatz.

Welche Kombination der Sensoren sinnvoll ist, ist abhängig von den Gegebenheiten, und ob man sich in dem Objekt bei scharfer, eingeschalteter Alarmanalage bewegen möchte.

Zusätzlich können auch Überfalltaster, Rauchmelder, Wassermelder, oder andere Arten von Meldern eingesetzt werden.

 

Alarmanlage im Privatbereich:

 

Im Privatbereich sichert man optimalerweise rundherum alle Öffnungen des Hauses mit Öffnungskontakten ab. Somit ist es möglich sich frei im Haus zu bewegen. Zusätzlich installiert man Bewegungsmelder, oder Glasbruchmelder, um auch gegen die 3. Einbruchsart optimal abgesichert zu sein. Sie haben Haustiere? Kein Problem, auch hier gibt es verschiedene Lösungen.

Welche Kombination für Sie am besten ist, finden wir in unserem kostenlosen Telefonberatungsgespräch heraus.

 

Alarmanlage im Gewerbebereich:

 

Im Gewerbebereich verwendet man meistens Bewegungsmelder. Es werden aber auch Öffnungskontakte, Lichtschranken, Glasbruchmelder und hochpräzise Spezialmelder verwendet, um ein Eindringen unmöglich zu machen. Hier wird je nach Gewerbeart, in verschiedenen Sicherheitsklassen unterschieden.

Weitere Details klären wir in unserem Beratungsgespräch.

 

Die Alarmierungswege

 

Die Alarmierung wir immer mit mindestens drei bis fünf Alarmierungswegen gesichert. In den häufigsten Fällen werden Außensirene, Innensirene und ein Telefonwählgerät genutzt. Dieses schickt wahlweise Anrufe, SMS und Push-Benachrichtigungen auf das Handy der gewünschten Personen.

Zusätzlich können Sie, wenn Sie möchten, einen Sicherheitsdienst oder die Polizei auf Ihre Alarmanlage aufschalten.

 

Nur eine zertifizierte Alarmanlage nutzen

 

Sie sollten sich für eine zertifizierte Alarmanlage entscheiden, denn diese sind qualitativ auf Herz und Nieren geprüft.

Hierfür gibt es die VDS in Deutschland und die VSÖ in Österreich. Die größten Vorteile dieser Produkte sind die Sicherheit, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und die Fehlalarmsicherheit.

Außerdem ist durch die Zertifizierung sichergestellt, dass Sie mindestens 10 Jahre Ersatzteile für Ihre Alarmanlage erhalten können.

Wieviel kostet ein professionelles langlebiges Alarmanlagensystem?

Die Kosten einer professionellen Alarmanlage hängen stark davon ab, wie viele Fenster und Türen gesichert werden sollten.

 

Kosten einer Alarmanlage im Privatbereich:

 

Hier eine grobe Preisangabe für die Absicherung eines Privathauses beim Neubau, oder durch eine spätere Nachrüstung:

  • Grundsicherung mit einer zertifizierten Alarmanlage: ab ca. 1.900€
  • komfortable Alarmanlage, bei der man sich frei im Haus bewegen kann (Außenhaussicherung mit Öffnungskontakten an allen Fenstern und Türen): 2.400€ bis 4.400€.

Wichtig: In vielen Bundesländern gib es 30% bis zu 1.000€ rückzahlungsfreie Förderung für den Einbau einer Alarmanlage im Privatbereich!

Die genauen Preise sind sehr stark abhängig davon, wie viele Fenster und Türen man absichert. Einen genauen Preis berechnen wir Ihnen direkt in unserem unverbindlichen und kostenlosen Beratungstelefonat.

 

Kosten einer Alarmanlage im Gewerbebereich:

 

Im Gewerbe- und Industriebereich starten die Kosten zur Grundabsicherung kleiner Büros bei ca. 2.000€. Nach oben können die Kosten für Ihre Alarmanlage im Gewerbebereich stark variieren. Sie setzen sich aus dem Aufwand der Verkabelung und Montage, der Anzahl der Alarmmelder und Bedieneinheiten zusammen. Hinzu kommen die Inbetriebnahme, inklusive Einschulung und Dokumentation.

Jedes Objekt ist vollkommen anders. Wir erstellen Ihnen Ihr ideales, an Ihre unternehmerischen Bedürfnisse angepasstes, Sicherheitskonzept. Unser Fokus liegt hier neben der Sicherheit auf der einfachen Bedienung und der einfachen Benutzerverwaltung.

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir über Ihr Vorhaben in Ruhe sprechen können.

Ich habe gehört, es gibt 1000,- Euro Förderung vom Land Oberösterreich, Niederösterreich und Burgenland? Wie funktioniert das?

Die Länder Oberösterreich, Niederösterreich und Burgenland fördern 30% beim Einbau einer Alarmanlage in Privatobjekte. Die maximale Förderhöhe beträgt 1.000 EUR. Die Förderung ist ein reiner Zuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden. Sie erhalten diese Förderung nur, wenn Sie ein zertifiziertes Alarmsystem bei einem zertifizierten Alarmanlagen-Errichter kaufen und einbauen lassen.

Kurzer Auszug aus dem Förderformular:

„EINBAU EINER ALARMANLAGE NACH ÖNORM EN 50130“

Wer wird gefördert? Eigentümerinnen und Eigentümer bzw. Mieter und Mieterinnen.

Einkommensgrenzen: Das Jahreshaushaltseinkommen besteht aus der Summe der Einkommen des Förderungswerbers und des im gemeinsamen Haushalt lebenden Ehegatten, Lebensgefährten, oder eingetragenen Partners und darf folgende Einkommensgrenzen nicht übersteigen:

  • 1 Person 37.000 Euro
  • 2 Personen 65.000 Euro
  • Für jede weitere Person im gemeinsamen Haushalt ohne Einkommen, zusätzlich 5.000€
  • Alimentationsverpflichtung zum Zeitpunkt der Antragsstellung, pro Kind zusätzlich 5.000€

Das Jahreshaushaltseinkommen besteht aus den Bruttoeinkünften, abzüglich der Werbungskosten (z.B. Sozialversicherung, Pendlerpauschale, etc.) gemäß § 16 Einkommenssteuergesetz 1988 und der einbehaltenen Lohnsteuer. (Familienbeihilfe, Unterhaltszahlungen für Kinder, gesetzlich geregelte Waisenrenten, Pflegegelder und Abfertigungen zählen nicht zum Einkommen, Kinderbetreuungs- und Wochengeld schon.)

 

Wie ist der Ablauf beim Kauf einer Alarmanlage?

 

  • Sie reservieren sich einen Wunschtermin und wir beraten Sie und erstellen Ihnen kostenlos ein Angebot.
  • Sie entscheiden sich für uns und vereinbaren mit uns einen Montagetermin.
  • Unser Techniker installiert Ihnen die Alarmanlage sauber, erklärt Ihnen alles in Ruhe und schreibt Ihnen ein Installationsattest, mit Unterschrift und Stemple, dass alles nach EN50130 ÖNORM installiert wurde.
  • Danach müssen Sie nur noch unsere Rechnung bezahlen und all die von der Förderung angeforderten Unterlagen zusammen der Förderungsstelle weiterleiten (1. Rechnung mit Einzahlungsbeleg, 2. Installationsattest für Alarmanlagen, 3. Einkommensnachweis(e), 4. Grundbuchauszug oder Mietvertrag, 5. Meldezettel)

 

Normalerweise bekommen Sie innerhalb von einem Monat Ihre Fördersumme auf Ihr angegebenes Konto ausbezahlt.

Diese Förderung ist für alle in Oberösterreich, Niederösterreich und im Burgenland lebenden Menschen eine großartige Sache. Wie lange es diese Förderung noch geben wird, ist unbekannt.

Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle so schnell wie möglich ihr Objekt abzusichern. Dann sind Sie auf der sicheren Seite. Schauen Sie gerne auch bei einer der folgenden Links vorbei:

Oberösterreich: www.land-oberoesterreich.gv.at

Niederösterreich: www.noe.gv.at/sichereswohnen

Burgenland: www.burgenland.at/themen/wohnen/sicheres-wohnen/alarmanlagen

Wie schnell können Sie unser Objekt absichern und wie lange dauert die Installation?

Wir haben sehr viele Anfragen und sind immer sehr gut gebucht. Dennoch können wir die meisten Projekte innerhalb von 1-2 Wochen umsetzen.

In besonders dringenden Fällen, können wir einen 48-72h Service anbieten. Gerade nach einem Einbruch können viele Opfer nicht mehr ruhig und sicher schlafen. Wir geben alles, um Ihr Objekt schnellstmöglich abzusichern.

Jetzt sind Sie am Zug: Lassen Sie uns über Ihre Sicherheitssituation sprechen. Kontaktieren Sie uns.

Welche Kernwerte sind uns wichtig?

Als Familienbetrieb aus der Sicherheitstechnik, steht bei uns der Mensch an oberster Stelle.

Seit drei Generationen und über 58 Jahren sind wir verantwortlich für die Sicherheit von tausenden Menschen in Österreich. Unser oberstes Ziel ist Ihre Sicherheit. Das Vertrauen von unseren Kunden ist der Grundbaustein für die langfristige Zusammenarbeit.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und für Sie Ihre individuelle, perfekte Sicherheitslösung zu erarbeiten. Bitte kontaktieren Sie uns einfach. Wir sind immer für Sie da.

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an
und stellen Sie uns alle Ihre offenen Fragen!

Sie erhalten eine unverbindliche und kostenlose Beratung.

 oder einfach kostenlos anrufen

+43 (0) 800 80 20 33

Mo-Do  08:00 - 17:00
Fr  08:00 - 13:00 

Bei uns erhalten Sie zertifizierte Qualitätsprodukte