Dome Kamera – Typen, Preise, Planung & Montage

Eine einwandfrei funktionierende Sicherheitslösung, welche Ihre Immobilie schützt, zu planen, kann schnell sehr komplex werden. Überlassen Sie uns die Arbeit beim Ausarbeiten Ihres Sicherheitskonzepts.

Was sind Dome Kameras?

Eine Überwachungskamera, welche in einer halbrunden, bruchsicheren und getönten Kuppel eingebaut und für den Innen- und auch Außenbereich, da wettergeschützt und robust, geeignet ist.  

Durch das Kuppelgehäuse sind diese Kameras geschützt vor dem Verstellen des Aufzeichnungsfeldes oder Vandalismus. Weiters ist die aktuelle Kameraausrichtung nicht erkennbar.

Dome Kameras kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine unauffällige Überwachung gewünscht wird. In Geschäften zum Beispiel fühlen sich Kunden dadurch nicht so beobachtet, da sie die Ausrichtung der Kamera nicht bemerken. Schon aus wenigen Metern Entfernung können sie nicht mehr bestimmen, in welche Richtung die Kamera blickt. Als Betreiber möchten Sie zwar Sicherheit haben, aber dem Kunden nicht das Gefühl geben, überwacht zu werden.

Auch in privaten Bereichen ist Diskretion gewährleistet, da eine Dome Kamera nicht sehr auffällig ist. Des Weiteren gibt es die Dome Kameras in verschiedenen Größen und sie umfassen bei Deckenmontage einen 360° Winkel und bei Wandmontage einen 180° Winkel.

Dome Kameras lassen sich manuell ausrichten oder schwenken, zoomen oder neigen, es gibt sie mit Vario- oder Fixobjektiven. Sie sind je nach Ausstattung Tages- und/oder Nachtsicht geeignet.

Mini Dome Kamera

Eine Mini Dome Kamera dient der dezenten Überwachung im Innen- oder Außenbereich. Mit einer unauffälligen Mini Dome Kamera können Sie Büros, Boutiquen und öffentliche oder private Bereiche schützen und überwachen.

Die analoge Mini Dome Kamera ist je nach Ausstattung Tages- und/oder Nachtsicht geeignet. Bei hoher detailgetreuer Auflösung liefert die Mini Dome Kamera exakte Videobilder, die eine genaue Personenerkennung zulassen.

Mit einem Kombikabel und Netzteil ist eine schnelle und einfache Montage möglich.

Speed Dome Kamera

Speed Dome Kameras sind mittels eingebautem Motor schwenkbar und neigbar. Große Areale wie Tankstellen, Kaufhäuser und Fabrikhallen können dadurch mit nur einer Speed Dome Kamera überwacht werden. Mit einem Steuerpult werden diese Kameras auf eine fixe Position eingestellt und/oder in die gewünschte Position gebracht. Sie können per Browser oder App die Kontrolle über die Kamera übernehmen und sich aus der Ferne einen Überblick verschaffen.

Speed Dome Kameras schwenken flott um 360° Grad und filmen jeden Vorgang in hoher Auflösung bei jeder Tages- oder Nachtzeit.  Erstaunlich schnell schwenkt, neigt und zoomt diese Kamera und deckt im Alleingang große Flächen oder Höfe ab.

IP-Kamera

IP-Kameras sind die modernste Technik der Videoüberwachung und sind in allen Bereichen für den Einsatz geeignet.

Es gibt eine große Auswahl an IP-Kameras, zum Beispiel feste und bewegliche Kameras, Kameras für Tag- und Nachtaufzeichnungen, mit festem Bildausschnitt oder mit Zoom, Kameras für Innen- und Außenbereiche.

IP-Kameras bieten meist eine sehr hohe Auflösung und damit eine große Detailgenauigkeit.

Die Kameras zeichnen die Daten digital auf und lassen sich über Softwaresysteme mit einem Netzwerk verbinden. Diese Bilder stehen auf allen mit dem Netzwerk verbundenen mobilen Endgeräten zur Verfügung. Auch eine Auslagerung der Bilder ist möglich.

IP-Systeme haben den Vorteil, dass sie sehr flexibel sind und sich jederzeit durch weitere IP-Kameras erweitern lassen; ebenso lassen sich die Speicherelemente anpassen und ändern. Auch die Kombination mit anderen Teilen der Software wie zum Beispiel Zutrittskontrollen oder die Überwachung von Kassendaten ist möglich. Dies alles im Vergleich zu den analogen Kameras.

Send us a message

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.